Anmelden
20.05.2018

Schlussbericht SZKB U13 Trophy

Am Wochenende des 12./13. Mai stieg zum ersten Mal in der Geschichte im Schweizer Unihockey die sogenannte U13-Trophy. Obwohl es in der Vergangenheit bereits Auswahlen und Zusammenzüge in den verschiedenen Landesteilen gab, standen sich die Trainingsgruppen noch nie in einem Turnier gegenüber. Dies hat sich nun geändert - dank der Initiative des Teammanagers Markus Gassmüller, und des Headcoches Daniel Ulrich der Zentralschweizer U13 Auswahl (ZUV)

An dem zweitägigen Turnier haben zehn Teams aus den verschiedenen Landesteilen mit insgesamt über 260 Aktiven in 33 Spielen die Stöcke gekreuzt. Die U13 Regionalauswahlen kamen aus dem Wallis, Neuenburg/Fribourg, Bern, Tessin, Graubünden, St. Gallen/Glarus/Appenzell, Zürich, Aargau, Nordwestschweiz und der Zentralschweiz.

Der Ausrichter der Trophy konnte am Wochenende auf rund 70 Helfer zurückgreifen, darunter zahlreiche aus den Vereinen Red Devils und Muotathal.

Alle Beteiligten zeigten sich hochzufrieden mit dem Verlauf der Trophy. «Das Turnier ist von Anfang bis Ende reibungslos verlaufen und das ist vor allem dem grossartigen Einsatz unserer Helfer zu verdanken. Ganz besonders hat mich gefreut, dass doch so viele Fans den zum Teil langen Weg auf sich genommen haben, um die Mannschaften anzufeuern – die Zuschauerränge waren voll besetzt und daraus resultierte eine tolle Stimmung an beiden Spielorten.» sagte Markus Gassmüller

In der Vorrunde am Samstag wurden in zwei Gruppen die jeweils erst- und zweitplatzierten Teams ermittelt, welche dann am Sonntag die Halbfinale bestritten haben. Die restlichen Mannschaften haben am Sonntag um die Plätze fünf bis zehn gekämpft.

Im ersten Halbfinale standen sich die Auswahlen aus Zürich und Graubünden gegenüber und lieferten sich einen packenden Kampf, mit dem glücklicheren Ende zum 5:4 in der Verlängerung für die Bündner.

Im zweiten Halbfinale traf die gastgebende Mannschaft aus der Zentralschweiz auf den Favoriten aus Bern. In einer hart umkämpften Partie, konnte sich die Mannschaft aus Bern schlussendlich mit einem 4:1 durchsetzen und zog ins Finale ein.

«Wir konnten sehr faire und auf hohem Niveau ausgetragene Partien beobachten und sind sehr zufrieden», resümierte der Headcoach der Zentralschweizer Auswahl Daniel Ulrich. «Das Halbfinal war ein harter Fight, den die Bundesstädter aber verdient 4:1 gewonnen haben», musste der Muotathaler offen zugeben.

Das Team aus der Zentralschweiz konnte sich im kleinen Finale mit einem 6:1 gegen Zürich den dritten Platz sichern und zeigte sich überglücklich, am Heimturnier die Bronzemedaille erreicht zu haben. Den einzigen Gegentreffer erhielten die Zentralschweizer ausgerechnet, als die Zürcher in Unterzahl waren. Aber: «Unser Erfolgsrezept lag darin, dass unsere Equipe sehr diszipliniert spielte und den Gameplan von A bis Z grandios umsetzte», lobte Ulrich seine jungen Akteure. Das ganze Team hätte sich so verdientermassen zu dieser Bronzemedaille gespielt. «Dies ist für uns ein Riesenerfolg, denn wir wussten im Vornherein nicht so genau, wo wir gegen die anderen Auswahlmannschaften stehen», freute sich der -40-jährige Trainer.

Das hochkarätige Finale mit zwei Topauswahlen aus Graubünden und Bern, konnte die Berner Mannschaft mit 6:3 für sich entscheiden und holte sich den Turniersieg. Somit ist die Auswahl aus Bern der erste inoffizielle Schweizer U13 Meister.

Adrian Schöni, Coach der siegreichen Mannschaft Bern zeigte sich hochzufrieden mit dem Turnier:

«Die Siegesmannschaft aus Bern war mit dem Turnier rundum zufrieden. Die vielen guten und netten Helfer und die sehr guten engagierten Schiedsrichter machten die inoffizielle Trophy für Spieler, Fans und Betreuer zu einem tollen, unvergesslichen Wochenende.

Man sah es den Spielern aller Mannschaften an, dass sie mit viel Begeisterung und grosser Freude dabei waren, egal welcher Platz schlussendlich herausschaute. Übrigens durften auch Mädchen eingesetzt werden und es waren erstaunlich viele Talente darunter.

Grosser Dank geht von unserer Seite an Markus Gassmüller und sein Team, der das Ganze mit viel Eigeninitiative durchgezogen hat. Die Qualität der Spiele war zu gut, als dass diese Trophy ein einmaliges Event gewesen sein sollte.»

«Aufgrund der positiven Reaktionen von Zuschauern, Schiedsrichtern, Betreuern, Funktionären und der Spieler haben bereits einige Mannschaften in Aussicht gestellt, ebenfalls eine U13 Trophy ausrichten zu wollen.» resümiert Markus Gassmüller. «Nach dem Erfolg dieser Trophy, sind wir sehr optimistisch, dass es auch in den nächsten Jahren eine U13 Trophy geben wird und alle Beteiligten freuen sich jetzt schon darauf»

Die Selektion für die U13 Auswahl 2018/2019 findet am 9. Juni in Pfäffikon SZ statt und der ZUV ist zuversichtlich, auch in der neuen Saison eine so schlagkräftige Mannschaft bilden zu können. Die erste U13 Auswahl des ZUV hat die Messlatte für alle kommenden Auswahlen hochgesteckt.

Der ZUV freut sich, dass auch in der kommenden Saison der heutige Staff um Headcoach Daniel Ulrich die Mannschaft betreuen wird.

 

Abschlusstabelle U13 Trophy 2018:

1.            U13 Bern

2.            U13 Graubünden

3.            U13 Zentralschweiz

4.            U13 Zürich

5.            U13 Aargau

6.            U13 Nordwestschweiz

7.            U13 St. Gallen / Glarus / Appenzell

8.            U13 Neuenburg / Fribourg

9.            U13 Wallis

10.          U13 Tessin